Mit dem Mini zum Staatsmeister !

Retschitzegger Johann gewinnt unangefochten die sterreichische Automobil-Bergmeisterschaft der Gruppe H bis 1400ccm. Ein Rennen, Gurk-Pisweg, ist noch zu fahren, doch Hans hat bereits unaufholbare 78 Punkten erreicht und das restliche Feld weit hinter sich gelassen. Der zweitplatzierte Mitstreiter hat mit 40 Punkten gerade noch die Hlfte der Punke erreicht und kann Hans, der sieben Rennen gewonnen hat, den Sieg nicht mehr streitig machen. Hans hat im Vorjahr seinen Rennmini vllig zerstrt und ist heuer mit seinem alten Mini im Rennen. Der Motor ist jedoch neu und hat sich bestens bewhrt, nur im letzten Rennen am Hochknig ist er kurz nach dem Start zum zweiten Lauf wegen einem Kurbelwellenschaden ausgefallen. Hans und Gumpesberger Horst haben noch in den folgenden Nchten daran gearbeitet, den Lagerschaden mit Lederband und Schleifpapier zu beheben, um den Motor fr das nchste Rennen wieder flott zubekommen. In der Gesamtwertung liegt Hans an der beachtlichen 7. Stelle, vor ihm sind nur Formel Fahrzeuge und andere Boliden, der nchste in seiner Klasse liegt an Platz 35. Leider wird Hans nchstes Jahr nicht mehr zur Bergmeisterschaft antreten, um sich intensiver seiner Werkstatt widmen, aber ganz kann er es doch nicht lassen und so wird er mglicherweise beim Slalom mitfahren.

Denk Bernhard


Der gelbe Rennmini von Retschitzegger Hans in St. Agatha


Symbolisch, das ganze Feld hinter den Mini's !
Rechts der Rennmini von Frtscher Gregor 




Ein Blick in das Cockpit

 
1998 - 2007 Bernhard Denk  Webmaster - [Letztes Update dieser Seite: 18.10.2008]